SPD-Tangstedt: Aktuelles

Veröffentlicht am 05.07.2016, 20:02 Uhr     Druckversion

Bürgermeister Norman Hübener liefert frisch Gegrilltes

Wie man bei einem Spaziergang über das Gelände von Grundschule, Neuer Betreuten Grundschule und Kindertagesstätte(n) feststellen kann, nimmt die neue Kindertagesstätte mit jedem Tag weiter Gestalt an.

Während der Planungsphase für die neue Einrichtung stellte sich heraus, dass im bisherigen Planungsumfang von zwei Elementargruppen und einer Krippengruppe für die Bevölkerung bisher keine weiteren Kapazitäten entstehen würden. Damit unsere Gemeinde aufgrund des weiteren Anwachsens nicht kurzfristig wieder vor dem Problem steht, keine ausreichenden Betreuungsplätze vorzuhalten, hat die SPD-Fraktion schon jetzt die Erweiterung der noch im Bau befindlichen Kindertagesstätte beantragt, die Gegenstand der aktuellen Gemeindevertretungssitzung war und von anderen Fraktionen unterstützt wurde.

Im Bereich der Kindertagesstätten und der Neuen Betreuten Grundschule beschäftigten sich die politischen Gremien mit der Überarbeitung und Aktualisierung der entsprechenden Satzungen. Die SPD-Fraktion hat sich einer vorgeschlagenen Anpassung der Gebühren angeschlossen. Dies vor dem Hintergrund, dass die eigentlich im Jahr 2015 nötig gewesene Anpassung ausgesetzt wurde und die Tarifverhandlungen von 2015/2016 berücksichtigt werden müssen. Unsere Gemeinde ist bisher nicht in der Lage, ihren hohen Anteil an den Kinderbetreuungskosten weiter auszubauen. Die SPD verfolgt weiter das Ziel, dass wie in ersten anderen SPD-geführten Bundesländern auch, die Kinderbetreuung kostenlos wird. Mit Einführung von 100 Euro Zuzahlung für Eltern von Krippenkindern ab 2017 ist unsere SPD-geführte Landesregierung einen ersten Schritt in Richtung Gebührenfreiheit gegangen. Kürzlich hat zudem Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) für 2016 11 Mio. Euro, danach jeweils 20 Mio. Euro zur Einführung und Förderung eines 2,0 Kräfteschlüssels für Ganztagesgruppen vorgestellt.

Um die Sportstätte in Wilstedt wieder mehr mit Leben zu füllen, haben SPD und FDP gemeinsam einen Antrag eingebracht, damit laufende Gespräche mit einem Gastronom zu einem erfolgreichen Abschluss führen. Damit würde es gelingen, dass die Gaststätte des WSV-Clubheims wieder geöffnet wird.

Die SPD-Tangstedt unterstützt die Diskussion um einen Grundsatzbeschluss hinsichtlich der Pferdesteuer, um Klarheit zu haben, wie es weitergehen wird. Damit ist noch nicht die Pferdesteuer eingeführt. Aber um überhaupt weiter sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, ist der Grundsatzbeschluss notwendig. Die hohe Anzahl von rund 700 Pferden in unserer Gemeinde rechtfertigt zunächst diesen Schritt.

Am 17. Juni feierte die SPD ihr traditionelles Grillfest am Rethfurt. Das macht sie schon seit Jahrzehnten und freut sich über viele Stammbesucher, die gerne immer wieder kommen. Bürgermeister Hübener stand persönlich am Grill und briet leckere Würstchen oder Nackenkotelett. Dazu gab es Getränke und angenehme Gespräche, die lockerer sind als in den Amtstuben. Natürlich wurden auch mit Kommunalpolitikern anderer Parteien Gespräche geführt, um zu gemeinsamen Austausch von Argumenten zu kommen. Aber das Klönen an solchen Festen auch über andere Themen als Gemeindepolitik überwiegt und alle haben die schöne, regenfreie Atmosphäre genossen. Für viele ist das Grillen am Rethfurt ein Geheimtipp, weil fast nur Tangstedter Bürgerinnen und Bürger kommen.

Letzter Artikel der SPD-Tangstedt: SPD-Tangstedt lädt zum traditionellen Grillfest ein!

Weitere Informationen der SPD-Tangstedt erhalten Sie automatisch über www.facebook.com/SPDTangstedt oder www.twitter.com/SPDTangstedt.

Johannes Kahlke

SPD-Tangstedt Öffentlichkeitsarbeit

Homepage: SPD-Tangstedt


Kommentare

Keine Kommentare
Webmaster